günstigeinfachschnellund genießen Ernährungsberatung

Familienessen, Familie

Rezept: Wie Sie Pastinakenbrei für Babys ab 4 Monaten ganz einfach selbst zubereiten

Sie können Pastinakenbrei ganz einfach selber machen. Viele Eltern denken, dass Brei fürs Baby kochen schwierig ist, aber das ist nicht der Fall, es ist wirklich ganz einfach. Das schaffen Sie auch, wenn Sie nicht gut kochen können!

Inhaltsverzeichnis

Pastinakenbrei für Babys ab 4 Monaten

Pastinakenbrei für Babys ab 4 Monaten

Der erste Brei für Babys ist ein reiner Gemüsebrei z.B. aus Pastinake. Nach Vollendung des 4. Monats können Sie mit der Beikosteinführung starten, wenn Ihr Baby zu diesem Zeitpunkt bereits die Beikostreifezeichen zeigt. Dieses Rezept eignet sich für den Beikoststart.
Das Rezept ist für Babys ab Beginn des 5. Monats geeignet.
Portionen - 1
Zubereitungszeit - 25 Min.
Gericht - Warme Mahlzeit
Schlagwort - Beikost

Zutaten
  

  • 100 g Pastinake
  • Wasser

Zubereitung
 

  • Die Pastinake waschen, schälen und nochmals waschen, um sicher zu stellen, dass sich weder Erde noch Bakterien daran befinden. Die Verdauung von Babys ist noch deutlich empfindlicher als die von Erwachsenen.
  • Die Pastinake in mittelgroße Stücke schneiden.
  • Zunächst das Wasser zum Kochen bringen und dann die Pastinake dazugeben. Verwenden Sie möglichst wenig Wasser. Meistens reicht es aus, wenn das Gemüse bis zur Hälfte im Wasser liegt. Grund: Beim Kochen gehen Nährstoffe ins Wasser über, daher sollte möglichst viel des Kochwasserszusammen mit dem Brei püriert und nicht weggeschüttet werden.
  • Die Pastinake im Topf mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis sie gar ist.
  • Die Pastinake mit dem Kochwasser zu Pastinakenbrei pürieren. Sollte der Brei zu fest sein, können Sie noch etwas Wasser dazugeben.

Wie geht es nach dem Pasti­na­ken­brei weiter?

In meinen Mini-Onlinekurs „In 3 Schritten mit der Beikost starten“ zeige ich Ihnen die ersten Schritte… unter anderem auch, was Sie bei der Zubereitung, der Aufbewahrung und beim Füttern von Gemüsebrei beachten sollten und wie es nach der Einführung des Gemüsebreis weiter geht. Der Kurs steht Ihnen 3 – 4mal pro Jahr für 0 € zur Verfügung, tragen Sie sich gerne in die Warteliste ein, damit ich Sie informieren kann, wenn der nächste Kurs startet.

Mini-Onlinekurs „In 3 Schritten mit der Beikost starten“ 3 – 4mal pro Jahr für 0 €
Welche Beikostform? Bereit für die Beikost? Wie beginnen?
In die Warteliste eintragen und informiert werden, wenn der Kurs wieder startet.

Die­se Re­zep­te ei­gnen sich eben­falls für den Bei­kost­start

Möhrenbrei für Babys ab 4 Monaten
Der erste Brei für Babys ist ein reiner Gemüsebrei z.B. aus Möhren. Nach Vollendung des 4. Monats können Sie mit der Beikosteinführung starten, wenn Ihr Baby zu diesem Zeitpunkt bereits die Beikostreifezeichen zeigt. Dieses Rezept eignet sich für den Beikoststart.
Das Rezept ist für Babys ab Beginn des 5. Monats geeignet.
Rezept ansehen als PDF drucken
Möhrenbrei für Babys ab 4 Monaten
Kürbisbrei für Babys ab 4 Monaten mit Hokkaido oder Butternut
Der erste Brei für Babys ist ein reiner Gemüsebrei z.B. aus Kürbis. Nach Vollendung des 4. Monats können Sie mit der Beikosteinführung starten, wenn Ihr Baby zu diesem Zeitpunkt bereits die Beikostreifezeichen zeigt. Dieses Rezept eignet sich für den Beikoststart.
Das Rezept ist für Babys ab Beginn des 5. Monats geeignet.
Rezept ansehen als PDF drucken
Kürbisbrei für Babys ab 4 Monaten

Häu­fig ge­stellte Fra­gen zum Pasti­na­ken­brei

Man fängt oft mit Pastinakenbrei an, weil er leicht verträglich ist und leicht süßlich schmeckt. Mutter- oder Säuglingsmilch haben ebenfalls einen leicht süßlichen Geschmack, daher wird Pastinake oft besser angenommen als andere, herber schmeckende Gemüsesorten. Pastinaken wirken eher stuhlauflockernd, während Karotten eher stuhlfestigend wirken.

Man fängt oft mit Pastinake für Babys an, weil sie leicht verträglich ist und leicht süßlich schmeckt. Mutter- oder Säuglingsmilch haben ebenfalls einen leicht süßlichen Geschmack, daher wird Pastinake oft besser angenommen als andere, herber schmeckende Gemüsesorten. Pastinaken wirken eher stuhlauflockernd, während Karotten eher stuhlfestigend wirken.

Für den sensiblen Gaumen Ihres Babys schmeckt Pastinakenbrei leicht süßlich. Erwachsene empfinden den Geschmack von purem und ungewürztem Pastinakenbrei als ziemlich neutral, um nicht zu sagen geschmacklos :-).

Ja, Pastinake ist gesund für Babys. Sie enthält viele Mineralstoffe und Vitamine wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Folsäure und Vitamin C.

Sie können mit Pastinakenbrei anfangen, wenn Ihr Baby die Beikostreifezeichen zeigt. Bei den meisten Babys ist das zwischen dem Beginn des 5. und 7. Monats der Fall.

Babys dürfen Pastinake essen, wenn sie die Beikostreifezeichen zeigen. Bei den meisten Babys ist das zwischen dem Beginn des 5. und 7. Monats der Fall.

Ganz zu Beginn bekommt Ihr Baby nur wenige Löffel Pastinakenbrei zum Probieren. Nach einiger Zeit können Sie dann versuchen die Menge auf ca. 100 g zu steigern.

Ganz zu Beginn bekommt Ihr Baby nur wenige Löffel Pastinakenbrei zum Probieren. Nach einiger Zeit können Sie dann versuchen die Menge auf ca. 100 g zu steigern.

Nein, Pastinakenbrei wirkt nicht stopfend. Pastinaken wird eine eher stuhlauflockernde Wirkung zugesprochen. Allerdings führt Beikost bei manchen Babys zu Verstopfung – völlig unabhängig davon, welches Gemüse man verwendet.

Nein, Pastinaken wirken nicht stopfend, ihnen wird eine eher stuhlauflockernde Wirkung zugesprochen. Allerdings führt Beikost bei manchen Babys zu Verstopfung – völlig unabhängig davon, welches Gemüse man verwendet.

Ihr Baby sollte im Rahmen der Beikosteinführung ausschließlich Gemüsebrei z. B. Pastinakenbrei bekommen, bis es sich daran gewöhnt hat und ca. 100 g davon isst.

Sie sollten im Rahmen der Beikosteinführung ausschließlich Gemüsebrei z. B. Pastinakenbrei geben, bis sich Ihr Baby daran gewöhnt hat und ca. 100 g davon isst.

Sie sollten im Rahmen der Beikosteinführung ausschließlich Gemüsebrei z. B. Pastinakenbrei geben, bis sich Ihr Baby daran gewöhnt hat und ca. 100 g davon isst.

Das könnte eben­falls in­te­res­sant sein

Kom­men­ta­re

Schreibe einen Kommentar

Die angegebene E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet. Ihr erster Kommentar wird erst nach Freigabe veröffentlicht, alle weiteren Kommentare werden dann automatisch veröffentlicht. Das Kommentar-Abo kann jederzeit storniert oder geändert werden. Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie in der Datenschutzerklärung

Mir ist eine gesunde, einfache Ernährung wichtig, bei der der Genuss nicht zu kurz kommt.

Popupbild Minikurs Beikost

Warteliste für Minikurs
In 3 Schritten mit der Beikost starten

3 – 4mal pro Jahr für 5 Tage zum Preis von 0 € zeit- und ortsunabhängig verfügbar.
Sie werden per Mail informiert, wenn es los geht.

Welche Beikostform passt zu Ihnen? Ist Ihr Baby bereit für die Beikost? Wie führen Sie die erste Beikostmahlzeit ein? Und wie geht es danach weiter? Am Ende des Kurses stelle ich Ihnen außerdem meinen weiterführenden Onlinekurs vor.